Für das bekannte Schweizer Spiel «Brändi Dog» gibt es auch Zubehör mit zusätzlichen Holzelement-Erweiterungen oder anderen Karten. Diese Sets ermöglichen beim Spielen mehr Optionen oder erleichtern das Spiel ein wenig. Wir zeigen euch auf, welche Ergänzung es alle gibt und wozu sie gut sind.

Erweiterung: Brändi Dog Plus – Mehr Spannung für 4 oder 6 Spieler

Mit dem Zubehör Brändi Dog Plus wird der Klassiker Brändi Dog mit einem weiteren Holzelement erweitert. Durch diese Ergänzung wird das Spiel noch spannender und es entstehen neue Wege. Diese Abkürzungen kann man entweder brauchen um seine Figuren schneller ins Ziel zu bringen oder seine Gegner wieder zurück zu schicken. Auf das Plus-Spielfeld darf nur von einer bestimmten Position aus gerückt werden. Das Holzelement besteht aus dem gleichen Holz wie das Original und passt deshalb hervorragend.

Brändi Dog Erweiterung auf 6 Spieler

Mit dieser Erweiterung können noch mehr Spieler Spass an Brändi Dog haben. Anstatt zu viert kann mit bis zu sechs Spielern gespielt werden.
Es können entweder zwei 3er Teams gebildet werden oder drei 2er Teams.

Erweiterung: Brändi Dog Easy Set

Das Brändi Dog Easy Set erleichtert das Spielen mit einem neuen Kartenset. Die selbsterklärenden Karten zeigen die Kartenwerte direkt auf, damit keine Fragen mehr aufkommen. Der Würfel hilft euch, den Kartengeber zu markieren und zeigt an, wie viele Karten in der laufenden Runde ausgegeben werden müssen.

Brändi Dog XL Version

Für alle, die es etwas grösser mögen: Die Brändi Dog XL Grundversion ist eine hochwertige, grosse Version der 4er Variante von Brändi Dog.
Das Spielbrett ist eine optische Augenweide aufgrund seines edlen Kirschholz-Designs und passt in jedes Wohnzimmer. Die extra grossen Murmeln sorgen für extra grossen Spielspass.
Ein Must-Have für Brändi Dog Liebhaber und Sammler.

Nun ich hoffe, ihr konntet alle einige spannende Sachen über die verschiedenen Erweiterungen erfahren. Ich wünsche euch weiterhin viel Spass bei euren Spieleabenden und freue mich auf eure Rückmeldung zu diesem kleinen Blogeintrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.